Anna Repschläger

Anna Repschläger

  • Geboren 1992 in Aachen
  • Größe: 172cm
  • Haarfarbe: Rotbraun
  • Augenfarbe: Grün
  • Stimmlage: Mezzo-sopran/ Sopran
  • Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (gut), Französisch (fortgeschritten (B1))
  • Sonstiges: Singen (Solo & Chor), Einsinganleitung, Tanzen (Ballett, Contemporary, Show, Jazz, Impro),           Reiten, Yoga, Ski fahren

Ausbildung:

01/2016 Nir de Volff/ TOTAL BRUTAL  International Workshop     USE-ABUSE method, contemporary dance, performing skills
09/2012 Europäisches Theaterinstitut Berlin
09/2015 Schauspielschule Berlin- Berufsausbildung zur Schauspielerin
Weitere Fächer: Sprechen, Gesang, Tanz, Akrobatik, Fechten, Improvisation, Chor, Theatertheorie, Musiktheorie
08/2011 Musikschule „Paul Hindemith“ Neukölln
07/2012 Institut für Musical und Musiktheater Berlin – Studienvorbereitende Ausbildung  Gesang, Tanz, Schauspiel

Theater:

Jahr Info Regie
seit 2016 Theaterensemble FRITZAHOI, Uniater e.V. Potsadm Stückentwicklung „Schreibtischherrschaft“ Sina Schmidt
2015 Europäisches Theaterinstitut  Berlin/ Studiobühne    Ensemble in DRAUSSEN TOBT DIE DUNKELZIFFER von Katrin Röggla Anne-Sylvie König
2012-2015 Europäisches Theaterinstitut Berlin/ Studiobühne Im Rahmen der Schauspielausbildung gearbeitete Rollen: – Jana(James) in „Die Kollektion“ von Harold Pinter Tim Ahlers
Tognina in „Der Impresarion von Smyrna“ von Carlo Goldini Bozena Baranowska
Margherita in „Die Grobiane“ von Carlo Goldoni Bozena Baranaowska
Nadja in „Feinde“ von Maxim Gorki Claudia Oberleitner
Jelena in „Kinder der Sonne“ von Maxim Gorki Claudia Oberleitner
Ingrid und Agnes in „Schattenstadt/The hidden City“ von Astrid Saalbach Lilian Steffen
Elektra in Elektra von Hugo von Hofmannsthal Rüdiger Volkmer
Beatrice in „Prinzessin Brambilla“ von E.T.A. Hoffmann Marlies Ludwig
2012 Kulturstall Schloss Britz, Berlin    Ensemlbe in „Etalage“ (Musicalgala) Joachim Lauenroth
2011-2012 Estrel Festival Center, Berlin    Ensemble in div. Musicalgalen Tina Weiler

 

Film:

2015   Katha(NR) in „Júlia ist“ , Berlin/Barcelona    Buch & Regie: Elena Martin Gimeno, Maria Castellvi